Über uns

Unsere forstwirtschaftliche Vereinigung besteht derzeit aus 18 Mitgliedern mit über 7.000 ha Waldfläche im Raum Nordthüringen.
Dabei vertreten wir bei der Holzvermarktung sowohl den Privat- als auch Körperschaftswald.

 

Typisch für die Region sind von der Buche dominierte arten- und strukturreiche Mischwälder, welche auf den Höhenzügen um das Thüringer Becken, dem Werrabergland und dem Eichsfeld gedeihen. Eine Besonderheit in der Bewirtschaftung, stellen die naturnahen Buchenplenterwälder in den altrechtlichen Genossenschaften dar.

 

Als unsere Partner sind hier zum einen die Thüringer Forstämter und Revierleiter von Thüringenforst AöR als auch der Waldbesitzerverband Thüringen e.V. zu nennen.

 

Wir sind eine Organisation der Waldbesitzer, für den Waldbesitzer und in der Region verwurzelt!

 

Was ist eine forstwirtschaftliche Vereinigung?

Forstwirtschaftliche Vereinigungen sind nach Bundeswaldgesetz privatrechtliche Zusammen-schlüsse von anerkannten Forstbetriebsgemeinschaften, Forstbetriebsverbänden oder nach Landesrecht gebildeten Waldwirtschaftsgenossenschaften oder ähnlichen Zusammenschlüssen zu dem ausschließlichen Zweck, auf die Anpassung der forstwirtschaftlichen Erzeugung und des Absatzes von Forsterzeugnissen an die Erfordernisse des Marktes hinzuwirken.

Daraus leiten sich die Aufgaben unserer Forstwirtschaftlichen Vereinigungen ab:

1. Unterrichtung und Beratung der Mitglieder sowie Beteiligung an der forstlichen Rahmenplanung;

2. Koordinierung des Absatzes;

3. marktgerechte Aufbereitung und Lagerung der Erzeugnisse;

4. Vermarktung der Erzeugnisse der Mitglieder;

5. Beschaffung und Einsatz von Maschinen und Geräten.